Als Life Hack werden im allgemeinen kleine Tricks bezeichnet, die spezifische Aufgaben des täglichen Lebens einfacher lösen lassen. Bekannte Beispiele sind das geschickte Falten von Oberhemden in Koffern, um sie knittefrei im Hotelzimmer aufhöngen zu können, oder das wirklich super-einfache Entfernen des Kerns einer Avocado.

Der größte Life Hack aller Zeiten ist jedoch kein weiterer Trick, um Zeit oder Mühe zu sparen, sondern ein simpler Entschluss, seinem Leben eine neue, bisher nicht für möglich gehaltene Wendung zu geben und Qualität zu verleihen. Der Unterschied zwischen einem konventionellen, durch viele überkommene, nicht mehr zeitgemäße Regeln eingeschränkten Leben zu einer unkonventionellen, selbstbestimmten Lebensweise ist sehr klein – und sehr wirkungsvoll.

Unsere Welt ist durchsetzt von Konventionen aller Art, die von Generation zu Generation basierend auf Religionen, Zugehörigkeit zu einer bestimmten Bevölkerungsgruppe oder einem Geschlecht, einer Hautfarbe und anderen äußerlichen Merkmalen, weiter vermittelt werden. In vielen Regionen und Ethnien sind selbst im Jahr 2019 Partnerschaften mit Partnern anderer Gruppen verboten oder zumindest verpönt. Dabei handeln Individuen häufig konventionsgemäß, nicht etwa weil sie selbst von der Sinnhaftigkeit dieser Regel überzeugt wären, sondern „weil man es so macht“ oder „weil man es erwartet“.

Konventionen – Regeln, die sich Gruppen geben – sind nichts anderes als Geschichten, die man einander erzählt und an die man glaubt. Yuval Noah Harari hat dies in seinem sehr empfehlenswerten Buch Sapiens – Eine kurze Geschichte der Menschheit eindrücklich geschildert. Konventionen stärken den Zusammenhalt der Gruppe und grenzen ihre Mitglieder gegen Mitglieder anderer Gruppen ab. In keiner Phase seit dem 2. Weltkrieg ist das Bemühen um Abgrenzung einzelner Bevölkerungsgruppen und Regionen stärker zu spüren als in den letzten Jahren. Simplifiziert mag der Grund dafür in einer von vielen Menschen wahrgenommenen steigenden Unsicherheit über die zukünftige politischen, ökonomischen und ökologische Entwicklung unserer Erde liegen.

Gesellschaftliche Entwicklungen sind das eine, die invidiuelle Entwicklung jedes Einzelnen das andere. Nur zu leicht sind wir bereit, unsere eigenen Fähigkeiten und die Auswirkungen unseres individuellen Handelns auf die Gesellschaft als wenig relevant und zu gering einzuschätzen. Dies beginnt beim kritisch zu sehenden Verniedlichen eigenen ökologischen Verhaltens – „Was bringt es schon, wenn (nur) ich mit der U-Bahn snstatt mit dem Auto fahre“ – und geht andererseits bis zum mehr oder weniger unbewussten Überstulpen gesellschaftlicher Konventionen auf das eigene Verhalten – „Ich muss viel und hart arbeiten, um ein erfolgreicher Manager zu sein“. Wenn wir unsere Lebenswirklichkeit auf die Übernahme von Konventionen hin analysieren, werden wir feststellen, dass viele unserer Verhaltensweisen nicht unserem eigenen Willen entspringen, sondern das Ergebnis irgendeiner Regel sind (hier ist ein selbstkritischer Blick hilfreich).

Wenn Du nicht gewinnen kannst, änderst Du die Spielregeln. Und wenn Du die Regeln nicht ändern kannst, ignorierst Du sie.

Von diesen Regeln gibt es so viele, dass nur wenige Menschen von sich behaupten, ein wirklich selbsbestimmtes Leben zu führen. Und genau hierin liegt der Fehler – sowie gleichzeitig die Chance auf den größten Life Hack aller Zeiten: im Wegwerfen dieser alten, nicht mehr zeitgemäßen, für mich nicht notwendigerweise geltenden Regeln. Sobald ich mein Verhalten auf derartige Regeln überprüfe und beginne, sie aktiv zu ignorieren, füge ich meinem Leben sukzessive mehr Eigenbestimmtheit hinzu. Je weniger ich Konventionen und Regeln, die andere (irgendwann, irgendwo) erstellt haben, für mich gelten lasse, desto freier werde ich und desto mehr Kreativität kann ich in meine eigene Lebensgestaltung legen: Ich übernehme nicht mehr die Erwartungen und Ziele anderer, sondern setze mir meine eigenen, bewusst gewählten Ziele. So werde ich diejenige, die „im driver‘s seat sitzt“, die ihr Leben in der eigenen Hand hat.

In den folgenden Beiträgen werden wir – ganz im Sinne der oben geschilderten praktischen Life Hacks – Anleitungen und Hinweise geben, wie Konventionen durch eigene selbsbestimmte Lebensmodelle ersetzt und persönliche Wachstumsziele erreicht werden können. Dies wird für all diejenigen interessant sein. die nicht ein „normales Leben“ führen, sich dagegen von einer mittelmäßigen Weltsicht verabschieden und zu unkonventionellen Persönlichkeiten werden wollen

One Comment

  1. Pingback: Ein Upgrade unserer Verhaltensweisen für Persönliches Wachstum - REWIRE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.