Ein essentielles Kulturelement vieler Bevölkerungsgruppen ist die tägliche Körperhygiene: nach dem Aufstehen putzen wir uns die Zähne, waschen oder duschen uns, cremen uns ein und sorgen mit Deodorants und Parfums für ein frisches Dufterlebnis. Anschließend bemühen wir uns durch geschickte Kleiderauswahl während des Tages eine gute Figur abzugeben.

Während wir uns alle erdenkliche Mühe geben, unseren Körper in die bestmögliche Form zu bringen, halten wir uns hinsichtlich unserer mentalen Hygiene vergleichsweise zurück: oft wachen wir bereits mit schweren Gedanken oder gar mit Kopfschmerzen auf, um dann sofort emails und Termine zu checken und mit Blick auf die Uhr ins Büro zu hetzen.

Was wäre, wenn wir auf die mentale Morgentoilette genau soviel Wert legten, wie auf die Pflege unseres physischen Körpers? Wenn wir jeden Morgen und jeden Abend etwa 15-30 Minuten in unsere geistige und seelische Verfassung investierten? Wenn wir die gleichen Anstrengungen, uns körperlicher Unreinheiten zu entledigen, auch in die Entschlackung des Geistes legten?

Während des Tages sammeln wir mannigfaltige Eindrücke, erhalten wir viele Informationen, verarbeiten wir die unterschiedlichsten Situationen – und nehmen diese oft als Ballast mit ins Bett. Die Folge: unruhiger Schlaf mit oft wirren Träumen und vielen Wechseln zwischen den Schlafphasen, möglicherweise sogar Schlaflosigkeit. Am nächsten Tag wirkt sich die niedrige Schlafqualität negativ auf die Leistungsfähigkeit aus.

Eine einfache Methode, diesem Teufelskreis der modernen Technologiegesellschaft zu entrinnen, besteht in einer kleinen, regelmäßigen Investition in die eigene geistige Verfassung. Regelmäßige Meditation, idealerweise jeweils morgens, unmittelbar nach dem Aufstehen und abends, vor dem Zubettgehen, sorgt für eine Sammlung und Ordnung der Gedanken und damit für eine Reinigung des Geistes. Diese ist die Basis sowohl für einen unangestrengten Start in den Tag, wie auch Abends für einen mental erfolgreichen Tagesabschluss und einem aufgeräumten Kopf – bereit für einen ununterbrochenen hochqualitativen Schlaf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.